SAP & IT Schräder * SAP ILM Datenarchivierung * Koordination SAP Basisthemen *

SAP Datenarchivierung


SAP Datenarchivierung mit SAP Standard (ADK) und 
bei Bedarf mit den Tools der PBS Software GmbH


Nutzen Sie meine weitreichenden SAP Datenarchivierungserfahrungen für Ihre monatliche SARA Routine:
Archivierungsservice aus einer Hand.

Umstieg auf S/4 HANA?
Bereiten Sie Ihr System auf einen Umstieg schon heute vor. Je kleiner das System umso schneller die spätere Migration auf SAP HANA und umso kürzer die Ausfallzeit.

Das laufende System

Vielfach findet man es so vor: Der SAP Go-live ist endlich geschafft, und das System läuft einige Zeit ohne viel Aufwand. Doch schon nach einigen Monaten wird deutlich, dass die SAP-Datenbank unaufhörlich wächst. Nach und nach nehmen die Laufzeiten Ihrer wichtigen Anwendungen im Tagesgeschäft erst unmerklich, dann deutlicher zu. Die Datenbank greift immer mehr Raum. Irgendwann ist es soweit: Die Anwender beschweren sich über die 'zu lange' Such- oder Antwortzeiten im SAP. Das Rechenzentrum beklagt die ständig länger laufenden Datensicherungen oder berechnet still deren höheren Aufwände.

Auch bei den Planungen für den, hoffentlich nie eintretenden, Fall eines Desaster Recovery wird deutlich, dass Ihnen der Restore deutlich mehr Ihrer produktiven Onlinezeit kosten würde.

Testsysteme wollen durch Systemkopien der Produktion aufgebaut werden? Das nimmt viel Platz ein und dauert lange, solange die Altdaten immer im System verbleiben.


Zu jedem Go-live gehört ein auf Ihre Prozesse abgestimmtes Archivierungskonzept

So können Sie

  • teuren Plattenplatz wieder freigeben oder gar nicht erst in dem Maße verbrauchen
  • ein weiteres Anwachsen der Datenbank wirkungsvoll unterbinden
  • Ihre Anwendungen performant betreiben
  • die Zeiten für Backup und das ggf. notwendigen Recovery verringern
  • DB-Migrationen in zeitlich überschaubaren Rahmen halten
  • eine kostengünstigeren S/4HANA-Umstieg ermöglichen, da die Ziel-DB-Größe sich wieder im Rahmen hält


Archivieren ist angesagt

Mit Standard Analysemitteln des SAP und ggf. mittels Tools der PBS Software GmbH wird Ihre Datenbank analysiert. Damit lassen sich die am schnellste wachsenden und die größten DB-Tabellen herausfinden. Mit den Hilfsmitteln der PBS ist dann eine genaue Zuordnung der relevanten Archivierungsobjekte möglich.

Oder es gibt konkrete Module bei denen schon Bedarfe ermittelt wurden. 

In Gesprächen mit Ihren Fachabteilungen werden die Rahmenbedingungen für eine effektive Auswahl der Residenzzeiten für die Datenarchivierung festgelegt.

Umgesetzt wird die Archivierung mittels Standard AKD im SAP. So wird im ersten Schritt das Datenbank-Volumen verringert und nach einer Reorganisation der kostbaren Plattenplatz wieder freigeben. Ein weiteres Anwachsen wird durch regelmäßige Archivierungsläufe reduziert.

Bei sehr großen Datenvolumina wird die Empfehlung zu sehr kurzen Residenzzeiten gehen. Damit die Fachabteilung dann jedoch auf die sehr frühzeitig archivierten Daten wie gewohnt zugreifen kann, empfehle ich den Einsatz von modulbezogenen Add-ons der PBS Software GmbH. Deren Installation und Einrichtung übernehme ich gerne für Sie und sorge für das Training des Basis-Teams oder der Kollegen der Fachabteilungen.

Bedenken Sie vor der Archivierung auch, dass Steuerbehörden ein Datenzugriff lt. GoBD ermöglicht werden muss.

Für all dies biete ich meine Expertise an. Fragen Sie gerne nach einem unverbindlichem Erstberatungsgespräch.


powered by cmsimple.dk - template by cmsimple-styles.com